Fußball Termine

Keine Termine gefunden

Fußball Spiele

AUG
20

20. Aug 2017 13:00 - 15:00

AUG
20

20. Aug 2017 15:00 - 17:00

AUG
27

27. Aug 2017 15:00 - 17:00

AUG
27

27. Aug 2017 15:00 - 17:00

SEP
3

3. Sep 2017 15:00 - 17:00

SEP
3

3. Sep 2017 15:00 - 17:00

SEP
8

8. Sep 2017 19:00 - 21:00

SEP
8

8. Sep 2017 19:30 - 21:30

SEP
17

17. Sep 2017 13:00 - 15:00

SEP
17

17. Sep 2017 15:00 - 17:00

DFB-Auszeichnung für Maik Lange und Thorsten Müller

Die beiden Jugendtrainer Maik Lange und Thorsten Müller setzen positives Signal für den Jugendfußball. hier mehr!


DFB-Fairness

 

Auszug aus der Urkunde vom 08.02.2016: "......."

 1. Ausgangssituation:

Sa. 06.02.2016 - Sporthalle Müden Aller - Halbfinale G-Junioren um den Einzug in die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaften. 6 Mannschaften nehmen teil, 3 qualifizieren sich für die Kreismeisterschafts Endrunde - 15 Spiele - Spieldauer 10 Mintuten.

 

2. Schilderung der Fair-Play Aktion:

 

Das 8.Spiel, JSG Blau-Weiß 29 III gegen Hankensbüttel. Spielstand 1:1, wir schreiben die 7.Spielminute. Trotz Ballbesitz der Hankensbütteler ruft Maik Lange, Trainer von JSG Blau-Weiß 29 III, einen seiner Spieler zur Auswechslung vom Feld und schickt einen neuen Spieler ins Spiel. Für einen Moment sind 6 Blau-Weiße Feldspieler auf dem Parkett, da ausgewechselte Spieler nur gemächlich das Spielfeld verlässt. Der Schiri hat den Regelverstoß (6 Feldspieler im Spiel) nicht bemerkt, das Spiel läuft weiter. Mittlerweile hat ein Hankensbütteler Stürmer, im Strafraum ca. 5m vor dem Blau-Weißen Tor, den Torwart umspielt und sein verunglückter Schuss rollt aber auf das leer Blau-Weiße Tor zu. Der 6.Feldspieler der Blau-Weißen, der quer durch den Strafraum auf dem Weg zur Auswechselbank ist, sprintet auf die Torlinie zu, "kratzt" mit dem Fuß den Ball "von der Linie", schießt einen Mitspieler an und der Ball rollt ins Toraus. Der Schiri entscheidet auf Eckball. Spontan weisen Maik Lange und Thorsten Müller den Schiri darauf hin, dass ein 6.Spieler unerlaubt in das Spiel eingegriffen hat und beide sagen unisono, dass der Ball, beim Rettungsversuch, die Torlinie bereits überschritten hatte. Der verblüffte Schiri, hat weder die regelwidrige Spieleranzahl noch das Überschreiten des Balles über die Torlinie bemerkt, nimmt aber seine Eckball-Entscheidung zurück und entscheidet auf Tor für Hankensbüttel. Die sind zwar äußerst erstaunt. nehmen es aber jubelnd zur Kenntnis.

Das Spiel ebdet mit 1:2 gegeb Balu-Weiß 29 III. Am Ende erreichen die Balu-Weißen 5 Punkte und 4:5 Tore und werdne Tabellen Vierter. Das 3. platzierte Team (JSG Wittingen-Knesebeck) erreicht 6 Punkte und 3:3 Tore. Bei einem 1:1 Unentschieden der Blau-Weißen gegen Hankensbüttel hätte auch Blau-Weiß 6 Punkte und 4:4 Tore und wäre dadurch statt JSG Wittingen-Knesebeck 3.Sieger geworden und hätte 3 Wochen später um die Kreismeisterschaft mitspielen können! Dazu Maik Lange: "Bei den kleinen Kickern kommt es mir nicht auf das Siegen mit allen Mitteln oder auf die zwingend notwendige Teilnahme an einer Kreismeisterschaft an. Im G-Juniorenalter sollen die Kids Fußball spielen und Spaß haben und dabei auch die Fair-Play Regeln beachten - nichts anderes haben wir heute gemacht!"

 

3. Begründung

 

Für mich ist die spontane, ehrliche Aktion der beiden Jugendtrainer Maik Lange und Thorsten Müller von JSG Blau-Weiß 29 III, eine lobenswerte "Fair Play Aktion" die ausdrückt, dass für diese beiden engagierten Jugendbetreuer nicht unbedingt das Siegen um jeden Preis, sonder Ehrlichkeit und das faire Miteinander im Vordergrund stehen. Was leider durchaus nicht selbstverständlich ist.

Die beiden Sportler, Maik Lange und Thorsten Müller, haben sich als Jugendfußballtrainer vorbildlich verhalten und für alle Beteiligten (Gegner, eigene Spieler und Zuschauer) ein postives Signal für den Jugendfussball gesetzt.